Cuckolds und Wifesharer

 

Cuckold

Was ist ein Cuckold ? Das Wort kommt aus dem Englischen und bezieht sich vermutlich auf eine Eigenart des Kuckucks. Kuckucks legen ihre Eier in Nest anderer Vogelarten ab und betreiben selbst keine Nestpflege. Die jungen Kuckucks werden sozusagen von "Pflegeeltern" großgezogen. Etwas abgewandelt und im Umkehrschluss ist der Cuckold dann derjenige, der die Eier in seinem Nest akzeptiert. Früher sprach man vom "gehörnten" Mann. Doch dieses Bild wird dem Cuckold nicht gerecht, denn er ist keineswegs nur betroffener und leidender, sondern auch Genießer und oft Lenker.

Eine große Zahl deutscher Männer sind Cuckolds, überwiegend in ihren Träumen. Einige sorgen sich um ihre Gefühle und wissen gar nicht, wie normal sie sind. Der Cuckold zieht seine Befriedigung aus dem Risiko und der Gefahr, dass seine Frau oder Freundin mehr für den anderen Mann empfinden könnte, als für ihn selbst. Er liebt seine Partnerin sehr und ist besonders glücklich, wenn es ihr gut geht. Das geht so weit, dass er ihr einen guten Mann fürs Bett gönnt und es sehr reizvoll findet, wenn der auch noch viel besser ist als er selbst. Der Cuckold selbst denkt nicht daran, sich mit anderen Frauen zu beschäftigen. Viele Frauen haben Probleme, die Gedankenwelt ihres Cuckolds zu verstehen. Oft glauben sie, ihr Partner würde nur eine Begründung suchen, selbst mit anderen Frauen etwas anfangen zu können. Eine Frau, die einen Cuckold als Partner hat, sollte sich intensiv mit dem Thema beschäftigen. Cuckoldbeziehungen gehören zu den glücklichsten Partnerschaften überhaupt, wenn beide Partner im Einklang mit dem Thema umgehen.

Wifesharer

Wifesharer mögen es, ihre Frauen mit Anderen zu teilen. Ihnen bereitet große Lust und Freude, ihre Frauen mit einem oder mehreren anderen Männern zu sehen. Sie empfinden dabei keine Eifersucht und machen auch gerne mit. Sie genießen Erotik zu Dritt bis hin zum Gangbang (Gruppensex). Die Frauen von Wifesharern sind sehr freizügig und lieben es, mit mehr als einen Mann (und manchmal auch zusammen mit anderen Frauen) Sex zu haben. Wifesharer sind mit den Cuckolds zwar artverwandt, doch eben in vielen Dingen auch anders. Für den Cuckold steht die Liebe zu seiner Frau sehr im Vordergrund. Der Wifesharer ist eher auf den sexuellen "Kick" aus. Das bedeutet nicht, dass Wifesharer ihre Frauen weniger lieben. Nur spielt sich Erotik bei ihnen auf einer weniger emotionalen Ebene ab. So mag es ein Wifesharer z.B. nicht, wenn seine Frau sich allzu leidenschaftlich mit einen anderen Mann küsst und sogar tiefere Zuneigung zu ihm entwickelt.